zurück

Jüttner ist zertifizierter Ansprechpartner der „ESKA Orthopaedic GmbH“

05. September 2018

Größtmögliche Mobilität im Alltag trotz Amputation – das ist der Wunsch jedes beinamputierten Menschen. Klassische Beinprothesen werden durch einen individuell an den jeweiligen Stumpf angepassten Schaft mit dem Körper verbunden.

Doch nicht immer ist dies die optimale Wahl.

Eine Alternative kann eine sogenannte Endo-Exo-Prothese sein, vor allen Dingen dann, wenn der Stumpf nicht voll Prothesenschaftfähig ist.

Die Endo-Exo-Prothese wird direkt in den Knochenstumpf implantiert und gewährleistet eine dauerhafte und sichere Verbindung zwischen dem tragenden Knochen und der Prothese. Die wirkenden Kräfte werden direkt vom Knochen über den Endo-Stiel im Knochen auf die Exo-Prothese übertragen. Das ermöglicht eine präzise Führung der Prothese.

Auch Begleiterscheinungen einer klassischen Versorgung, wie Hautreizungen, starke Volumenschwankungen und Vernarbungen entfallen bei einer innovativen Endo-Exo-Prothese.

Die Jüttner Orthopädie KG ist zertifizierter Ansprechpartner der „ESKA Orthopaedic GmbH“ und Partner des „BG Klinikums Bergmannstrost Halle“. Erfahren Sie mehr zur Versorgung mit einer Endo-Exo-Prothese. Wir beraten Sie gern unter Tel. 03601 46 18-19.